Die Kampagne

Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft -Landesgruppe Hessen- und Wiesbaden112.de möchten die Vorkommnisse am 18.7.2014 auf der A3 als Anlass nutzen, die Rettungsgasse und das richtige Verhalten im Straßenverkehr den Autofahrern mit einer landesweiten Kampagne präsenter zu machen und den Rettungskräften zu helfen, schneller ans Ziel zu kommen und damit Leben zu retten.

 

Lkw-Brand auf A3 sorgt für Stau bei Sommerhitze – Großeinsatz

Lkw-Brand A3 Niedernhausen 18.07.14Vermeintlich kleine Ursache mit großer Wirkung: Am Freitagnachmittag gerät auf der A3 Frankfurt-Köln ein mit Farbpigmenten beladener Lkw kurz vor der Abfahrt Niedernhausen in Brand. Doch der Lkw brennt in einer engen Baustelle und der Feierabendverkehr setzt bei Temperaturen über 30°C ein. Über 20km Stau und eine Vollsperrung. Rund 4000 Personen sind in ihren Fahrzeugen gefangen und dehydrieren, ein Kind kann in letzter Sekunde gerettet werden – nur noch Motorräder kamen aufgrund fehlender Rettungsgasse zu den Verletzten.

< Weiterlesen…>

 

 

Ziele der Kampagne:

  • Wir wollen möglichst viele Verkehrsteilnehmer über die richtigen Verhaltensweisen bei Blaulicht und Martinshorn erinnern, auch wenn es schon in der Fahrschule gelehrt wird.
  • Wir wollen zeigen, dass es nur einen Gedanken kostet, uns zu helfen Leben zu retten.
  • Wir wollen Leben retten. Das können wir nur, wenn wir schnell und sicher am Einsatzort ankommen. Jeder Verkehrsteilnehmer kann dabei helfen.
  • Wir möchten erinnern, dass die Rettungsgasse IMMER Pflicht ist und sie einen Zweck hat.
  • Wir wollen, dass jeder daran denkt, dass er im Notfall auch selbst schnellste Hilfe möchte.